Telefon: 05531 - 7048010 
Braunschweiger Straße 8
37603 Holzminden
E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.  

April 2015 Autorenlesung: Ursula Flacke liest aus ihrem Roman „Die Hexenkinder von Seulberg“

In diesem Jahr nehmen unsere Sechstklässler an der Autorenlesung mit Ursula Flacke teil. Ursula Flacke, Autorin zahlreicher Fernsehserien und Rundfunkprogramme, liest und berichtet über den Hintergrund der Entstehung ihres Werkes „Die Hexenkinder von Seulberg“, einem historischen Roman, der 2003 erschienen ist.

Mit der spannenden Vorstellung ihrer eigenen Biografie schlägt sie die Schülerinnen und Schüler sofort in ihren Bann. Da sind Lehrer ihrer früheren Schule, die ihr das Schreiben nicht zugetraut haben, das Ausbrechen aus dem Elternhaus, die Phase der Selbstfindung und der Beginn eines erfolgreichen Werdegangs, aller Unkenrufe aus der Vergangenheit zum Trotz. Die Schülerinnen und Schüler erkennen, dass ein Lebensweg nicht immer zielgerichtet und geradlinig verläuft und die Autorin macht ihnen Mut. Mut bei Rückschlägen nicht zu verzweifeln, Mut sich an scheinbar unlösbare Aufgaben heranzutrauen und Mut, das eigene Leben selbstbestimmt in die Hand zu nehmen und den eigenen Weg zu finden und zu gehen.

Anschließend erzählt die Autorin fesselnd und mitreißend über die wahren Ereignisse, die ihr als Vorlage für ihren Roman „Die Hexenkinder von Seulberg“ dienten, ihre Recherchen in Staatsarchiven und die Protokolle, die im Rahmen von Hexenverfolgungsprozessen aufgezeichnet, von ihr eingesehen und als Vorlage in ihren Roman einflossen.

Anschaulich, ganz unkonventionell ohne technischen Aufwand, zeigt sie ihren jungen Zuhörerinnen und Zuhörern, verschiedene Bildtafeln, die den Hexenturm, Folterwerkzeuge sowie weitere Abbildungen aus der Zeit, in der sich die Romanhandlung vollzieht, abbilden. Anschließend liest Ursula Flacke ausgewählte Passagen vor, erklärt anschaulich die Gründe für das Geschehen in Seulberg und den Verlauf, den die Geschichte nimmt. Bei den Schülerinnen und Schülern ist die Betroffenheit über die Willkür der Hexenverfolgung, die Ursula Flacke beispielhaft vorführt, deutlich spürbar. Gespannt und aufmerksam hören sie bis zum Schluss zu, stellen Frau Flacke noch einige Fragen und geben Rückmeldung, dass sie gern bald wieder an solch einer interessanten Autorenlesung teilnehmen würden.